• Präsentation

    Arbeit und ihr Gegenteil die Arbeitslosigkeit sind Kernbereiche jeglicher Politik. Es ist eine große Herausforderung, vor der Luxemburg und darüber hinaus die europäische Union stehen, die Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen. Deswegen müssen einerseits junge Menschen zu möglichst gut zu ihnen passenden Abschlüssen hin orientiert werden, andererseits muss ein adäquates Angebot an Stellen geschaffen werden, sodass jedem die Möglichkeit gegeben wird, sich beruflich zu entfalten. Im Aktionsplan des Jugendpakts werden konkrete Maßnahmen aufgezählt.

  • Jugendgarantie

    Die Jugendgarantie ist ein Konzept der Europäischen Union zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit. Ziel ist es, dass alle jungen Menschen unter 25 Jahren nach Abschluss ihrer Ausbildung oder nachdem sie arbeitslos geworden sind, innerhalb von vier Monaten ein konkretes und qualitativ hochwertiges Angebot erhalten. In Luxemburg arbeiten die Action locale pour jeunes (ALJ), und der Service National de la Jeunesse (SNJ) Hand in Hand mit dem Arbeitsamt (ADEM), um dieses Ziel zu erreichen.

  • Jugendpakt

    Der Jugendpakt wird durch das Gesetz vom 4. Juli 2008 begründet; aufgrund der Erkenntnisse des Nationalen Jugendberichts enthält er einen Aktionsplan, der zusammen mit den Vertretern der Jugend ausgearbeitet wird. In 2016 wird der zweite Jugendpakt vorgestellt werden.